Unser Angebot inkl. Preisliste

Neben klassischer und Sport-Sportphysiotherapie inkl. gängiger Behandlungsmethoden wie Elektro- oder Ultraschalltherapie bieten wir auch ein breites Angebot an Massagen und Trainings- bzw. Präventionsangeboten.

Du findest nicht, wonach du suchst oder hast Fragen? Nimm gerne Kontakt mit uns.
Die Preise sind in nachfolgender Liste ersichtlich. Mehr Details zu den jeweiligen Angeboten finden sich am Ende der Seite.

Physiotherapie & Sportphysiotherapie

  • mit ärztlicher Verordnung: 
    durch Krankenkasse übernommen
  • Selbstzahler: 60 CHF / 25min

Medizinische Trianingstherapie (MTT)

mit ärztlicher Verordnung: 
durch Krankenkasse übernommen

Teilkörpermassage klassisch/Sport (25min)

Einzeltermin: 60 CHF
im Abo: 

  • 12x 50min: 600 CHF
  • 6x 50min: 300 CHF

Ganzkörpermassage klassisch/Sport (50min)

Einzeltermin: 120 CHF

im Abo: 

  • 12x 50min: 1200 CHF
  • 6x 50min: 600 CHF

Fussreflexzonenbehandlung (50min)

Einzeltermin: 120 CHF
im Abo: 

  • 12x 50min: 1200 CHF
  • 6x 50min: 600 CHF 

Personaltraining (50min)

130 CHF (nur in Itingen)
im Abo: 

  • 12x 50min: 1300 CHF
  • 6x 50min: 650 CH

Gruppentraining (50min)

2 Personen: 180 CHF (2x 90 CHF)
ab 3 Personen:  auf Anfrage 

Präventions- / Rehabilitatitionstraining

140 CHF (nur in Itingen, mit einem Physiotherapeuten) 

Trainingsplan-Erstellung

40 CHF

Geschenkgutscheine

 
Alle Behandlungen sind zum jeweiligen Preis auch als Geschenkgutschein erhältlich - ideal für eine kleine Auszeit oder um wieder in Form zu kommen. 



Physiotherapie

Created with Sketch.

Physiotherapie wird in der Regel ärztlich verschrieben und von der Grundversicherung bezahlt: Eine Verordnung entspricht jeweils 9 Sitzungen. Auch Selbstzahler können Physiotherapie in Anspruch nehmen. 

Physiotherapie beschäftigt sich mit der Wiederherstellung, Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit, Kraft und Funktionalität sowie des körperlichen Wohlbefindens von Patienten durch verschiedene Behandlungsmethoden. Dazu zählen beispielweise Übungen, manuelle Therapietechniken, Elektrotherapie und andere physische Interventionen. Durch evidenzbasierte Techniken zielt die Physiotherapie darauf ab, Beschwerden und Einschränkungen von Patienten aller Altersstufen zu lindern und ihre Lebensqualität zu verbessern. Physiotherapie ist ein flexibles und dynamisches Feld, das sich ständig weiterentwickelt, um die effektivsten Methoden zur Unterstützung der Patientengesundheit und -autonomie bereitzustellen. 

In der Vergangenheit lag der Schwerpunkt der Physiotherapie vorwiegend auf passiven Behandlungen wie der Massage und Fango-Anwendungen. Heute jedoch hat sich das Feld deutlich weiterentwickelt und legt den Fokus auf aktive, durch wissenschaftliche Evidenz gestützte Therapiemethoden. Passive Therapieansätze dienen nunmehr als ergänzende Maßnahmen, die in ein ganzheitliches Behandlungskonzept integriert sind, welches den Genesungsprozess umfassend fördert. 

Sportphysiotherapie 

Created with Sketch.

Sportphysiotherapie ist als spezialisierter Bereich der Physiotherapie zu verstehen,

der sich auf die Prävention, Behandlung und Rehabilitation von Verletzungen konzentriert, die speziell bei Sportlern auftreten. Es werden verschiedene Techniken und Therapieansätze angewendet, die auf die Bedürfnisse von Personen ausgerichtet sind, die regelmäßig Sport treiben – von Freizeitsportlern bis hin zu Hochleistungsathleten. Das Ziel ist es, durch präventive Maßnahmen Verletzungen zu verhindern, akute Sportverletzungen adäquat zu behandeln und mittels rehabilitativer Techniken eine schnelle und nachhaltige Rückkehr zur sportlichen Aktivität zu fördern. Sportphysiotherapeuten verwenden hierfür individuell angepasste Übungspläne, spezielle Mobilisationstechniken und bieten strategische Beratung zur Trainingsplanung sowie zur körperlichen Belastungssteuerung an.


Medizinische Trainingstherapie  (MTT)

Created with Sketch.

MTT steht als Abkürzung für "Medizinische Trainingstherapie". Diese wird ärztlich
verschrieben und ist für maximal drei Monate (ab Trainingsstart) und max. 36 Trainingseinheiten gültig. Dem Training muss eine physiotherapeutische Einzeltherapie vorangegangen und verschrieben worden sein. 


Die MTT zielt auf die Wiederherstellung und Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit nach Verletzungen, Operationen oder bei chronischen Beschwerden ab. Diese Form der Therapie nutzt systematisches und kontrolliertes körperliches Training, um die muskuläre Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination zu steigern. In der MTT werden individuell angepasste Trainingsprogramme erstellt, die sich nach den spezifischen Bedürfnissen und Fähigkeiten des Patienten richten. Das Training ist oft an Geräten orientiert, die eine dosierte Belastung ermöglichen, um so die Muskulatur zu stärken. Ziel der MTT ist es, den Rehabilitationsprozess durch aktiv ausführbare Bewegungen zu unterstützen, welche unter physiotherapeutischer Anleitung stattfinden, um die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten und die Effektivität des Trainings zu maximieren.

Prävention 

Created with Sketch.

Prävention in der Physiotherapie bezieht sich auf Maßnahmen und Behandlungen, die darauf abzielen, Verletzungen, Erkrankungen oder generelle Gesundheitsprobleme zu vermeiden, bevor sie entstehen. Dies geschieht durch individuell angepasste Übungsprogramme zur Stärkung der Muskulatur, Verbesserung der Beweglichkeit und Förderung einer korrekten Körperhaltung. Zudem wird Wert auf die Beratung zur Ergonomie im Alltag und bei der Arbeit gelegt, um die Belastungen für den Körper zu minimieren und somit das Wohlbefinden zu steigern.

Triggerpunkttherapie/Faszientherapie

Created with Sketch.

Die Triggerpunkttherapie ist ein Ansatz, der sich auf die Wiederherstellung des optimalen Bewegungsumfangs und der Funktion von Muskeln konzentriert, indem sie  "Knoten" oder Verhärtungen innerhalb der Muskelfasern, sogenannte Triggerpunkte, gezielt behandelt. Diese Punkte sind oft für eine beeinträchtigte Beweglichkeit und Schmerzen verantwortlich, wobei der Schmerz auch oft in entfernte Körperregionen ausstrahlen kann. Triggerpunkte entstehen häufig aufgrund von Muskelüberlastung, Verletzungen, Entzündungen, Stress oder durch langanhaltende schlechte Haltung. Diese Punkte sind typischerweise durch einen tastbaren Knoten im Muskel gekennzeichnet und können bei Druck eine Schmerzreaktion auslösen. Ziel der Triggerpunkttherapie ist es, die Spannung in diesen Knoten zu lösen, um Schmerzen zu lindern und die Funktionalität des betroffenen Muskels zu verbessern.

Kiefergelenkstherapie

Created with Sketch.

Kiefergelenksbehandlungen beziehen sich auf therapeutische Maßnahmen zur Behandlung von Beschwerden des Kiefergelenks und der dazugehörigen Muskulatur, die oft als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet wird. Die Symptome von CMD sind vielfältig und können Schmerzen im Kieferbereich, knackende oder reibende Geräusche beim Öffnen und Schließen des Mundes, begrenzte Beweglichkeit des Kiefers, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen und Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich einschließen. Ziel der Kiefergelenksbehandlung ist es, die Funktion des Kiefergelenks zu optimieren, Schmerzen zu lindern und die Lebensqualität des Betroffenen zu verbessern. Die geschieht häufig durch den Einsatz von manuellen Techniken, wie Massagen und Dehnungsübungen, zur Entspannung der Kiefermuskulatur und Verbesserung der Beweglichkeit des Kiefergelenks.

Elektrotherapie 

Created with Sketch.

Unter Elektrotherapie versteht man die Verwendung von elektrischen Strömen zu medizinischen Behandlungszwecken. Sie ist ein Teilgebiet der physikalischen Therapie und wird vor allem in der Rehabilitation und Schmerztherapie eingesetzt. Die Elektrotherapie kann für verschiedene therapeutische Effekte genutzt werden, wie zum Beispiel: Schmerzlinderung, Muskelstimulation, Durchblutungsförderung, Gewebsreparatur oder Iontophorese. Es gibt verschiedene Formen der Elektrotherapie, die je nach Frequenz, Stromstärke und Impulsform unterschiedliche Wirkungen haben und auf die spezifischen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden. 

Ultraschalltherapie 

Created with Sketch.

Ultraschalltherapie ist eine Form der physikalischen Therapie, die hochfrequente Schallwellen nutzt, um Gewebe im Körper zu behandeln. Diese Therapieform wird häufig in der Physiotherapie zur Behandlung von Muskel-, Sehnen- und Gelenkbeschwerden eingesetzt. Mit einer Ultraschalltherapie können tiefliegende Gewebsschichten erreicht werden. Während einer Ultraschalltherapie-Sitzung verwendet der Therapeut einen Schallkopf, der mit einem Gel auf die Haut aufgesetzt wird, um die Übertragung der Ultraschallwellen ins Gewebe zu erleichtern. Die Behandlung dauert in der Regel nur wenige Minuten, und der Patient kann während der Sitzung eine leichte Wärme oder gar nichts spüren. Die Ultraschalltherapie kann für verschiedene therapeutische Effekte genutzt werden, wie zum Beispiel: Schmerzlinderung, Entzündungshemmung oder Durchblutungsförderung.

Klassische Massage

Created with Sketch.

Die klassische Massage zielt darauf ab, die Muskeln zu entspannen, die Durchblutung zu verbessern, Schmerzen zu lindern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Die klassische Massage verwendet eine Kombination aus verschiedenen Handgriffen und Techniken, die auf die oberflächlichen Schichten der Muskulatur abzielen. Sie wird häufig bei Muskelkater, Verspannungen, Stress und zur allgemeinen Gesundheitsförderung eingesetzt. Sie kann die Erholung nach körperlichen Aktivitäten unterstützen, die Beweglichkeit verbessern und bei der Prävention von Verletzungen helfen. Auch wenn sie auf Entspannung und Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens ausgerichtet ist, kann sie auch positive Auswirkungen auf die psychische Verfassung haben, indem sie Stress abbaut und zur Entspannung beiträgt.

Sportmassage

Created with Sketch.

Die Sportmassage ist eine Form der Massage, die speziell auf die Bedürfnisse von Sportlern und aktiven Personen zugeschnitten ist. Sie kombiniert Techniken der klassischen Massage mit spezifischen Elementen, die darauf ausgerichtet sind, die sportliche Leistung zu verbessern, Erholungszeiten zu verkürzen, Verletzungen vorzubeugen und bei der Heilung von Sportverletzungen zu unterstützen. Im Gegensatz zur klassischen Massage werden die Techniken mit einem tieferen Druck und einer höheren Intensität durchgeführt, um auch tiefe Schichten der Muskulatur erreichen zu können. Die Massage kann zu verschiedenen Zeiten im Trainings- oder Wettkampfzyklus angewendet werden.